Rückblick auf das Barcamp am 24.05.2018

Migrantenorganisationen in der Flüchtlingsarbeit - Gemeinsam im Alltag

Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals bei allen Teilnehmenden herzlichst bedanken! Es war uns eine Freude  gemeinsam die Veranstaltung enstehen zu lassen.

 

Nicht unerwähnt bleiben sollen an dieser Stelle die Moderatorinnen des Barcamps,  wie auch die vier wissenschaftlichen Begleiter* innen, unsere Fotografin, alle unsere Kolleg*innen vom Solibund e.V. und natürlich die vielen ehrenamtlich Aktiven, die diesen Tag tatkräftig unterstützt haben. Ihnen allen unseren Dank!

 

Herzlichst

Yvonne Niggemann   &   Julia Wellmann

      Projektkoordinatorinnen samo.fa

 

Das Barcamp - eine Art "Nicht"-Konferenz

Das Format des Barcamps bot den Teilnehmenden zum einen die Gelegenheit, mit Interessierten aus Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft zu einer bestimmten Fragestellung oder Thematik in sogenannten “Sessions”  in intensiven Austausch zu treten, zum anderen bot es viel Raum für eigene Gestaltung. Denn der Rahmen war gegeben, die Inhalte bestimmten die Teilnehmenden selbst.

 

In insgesamt 11 Sessions wurden Themen bearbeitet und kritisch diskutiert. Aktuelle Problemlagen, Herausforderungen und Chancen der lokalen Flüchtlingsarbeit wurden auf Augenhöhe gemeinsam erarbeitet. Zudem wurde in allen Sessions die Bedeutung von Netzwerken und Kooperationen hervorgehoben.

 

Der Kölner samo.fa-Konferenz gelang es, die Herausforderungen aus den Handlungsfeldern Zugang und Teilhabe an Bildung, Zugang zum Ausbildungs- und Arbeitsmarkt und dezentrale Unterbringung/ Mitbürgerschaft zu thematisieren. 

 

 

Das Ergebnismagazin zum Barcamp

 

 



Im Ergebnismagazin haben wir wieder alle zentralen Ergebnisse des Tages thematisch zusammengefasst. Die Zusammenfassung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit - gibt jedoch einen sehr guten Einblick in die Themen, Herausforderungen und Ideen, die die Akteur*innen aus der Flüchtlingshilfe derzeit bewegen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier geht es zum Online-Magazin

Der Film zur Konferenz

Migrantenorganisationen in der Flüchtlingsarbeit - Gemeinsam im Alltag

Mit dem Schwerpunkt “Migrantenorganisationen in der Flüchtlingsarbeit - Gemeinsam im Alltag” lud samo.fa Köln in enger Zusammenarbeit mit dem Forum für Willkommenskultur und gemeinsam mit weiteren starken Kooperationspartner*innen zur diesjährigen lokalen samo.fa Konferenz in Form eines BARCAMPS ein. 

 

Das BARCAMP bot den Teilnehmenden die Gelegenheit mit Interessierten aus Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft zu einer bestimmten Fragestellung oder Thematik in sogenannten “Sessions”  in intensiven Austausch zu treten. Das Besondere: Ein Barcamp bietet viel Raum für eigene Gestaltung - Der Rahmen war gegeben, die Inhalte bestimmten die Teilnehmenden selbst. 

 

Auch in diesem Jahr organisieren die lokalen Partner des Projekts samo.fa in 32 Städten bundesweit Dialogkonferenzen.Wesentliches Ziel der insgesamt 30 samo.fa - Konferenzen ist es, einer einschlägigen fachlich-politischen Öffentlichkeit deutlich zu machen, dass Migrantenorganisationen und Menschen, die aus ihnen kommen, für die Flüchtlingsarbeit unverzichtbar sind.

 

Die Dialogkonferenz Köln “Migrantenorganisationen in der Flüchtlingsarbeit - Chancen, Ziele, Perspektiven”  im Oktober 2017 hat es geschafft, die unterschiedlichsten Menschen und Akteure zur der Frage nach der Rolle von Migrantenorganisationen in der Flüchtlingsarbeit in Austausch zu bringen. Herausforderungen, Gelingensfaktoren und Handlungsempfehlungen wurden herausgearbeitet und im Ergebnispapier der Konferenz zusammengeführt.

 

Die Dialoge wurden auf dem diesjährigen samo.fa-BARCAMP weitergeführt und die Rolle von Migrantenorganisationen in der  Flüchtlingsarbeit mit dem Schwerpunkt “Gemeinsam im Alltag” weiter beleuchtet. Das BARCAMP 2018 bot die Gelegenheit mit Interessierten aus Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft in verschiedenen Sessions rund um die Frage wie der Weg zur Normalität im Alltag gelingen kann, in intensiven Austausch zu treten.

 

Wir bedanken uns für Ihr Kommen!

 

Rückblick 2017

 

Diese Seite soll auch der Dokumentation dienen und Ihnen einen Einblick in die Dialogkonferenz im letzten Jahr geben - 

 

daher finden Sie unter Impressionen 2017 u.a. das Ergebnispapier, das Grußwort des Kölner Sozialdezernenten,  wie auch die Fotografien und den Film zur Konferenz.

 

 

Herzlichst

 

Yvonne Niggemann & Julia Wellmann

Projektkoordinatorinnen samo.fa